Der erste Travelbug…

Gestatten: Lucky Charm. Ich bin ein Travelbug und stamme aus West Virginia, United States. Ich bin seit dem 7. Mai 2006 unterwegs und hab schon einiges gesehen. Mein Eigentümer möchte, dass ich mal nach Irland komme. Bisher habe ich 12111 km zurückgelegt.

Das ist er also, unser erster Travelbug. Wir haben ihn an der Deutschen Weinstrasse gefunden. Diese kleinen Dinger haben eine weltweit eindeutige Nummer und können dadurch auf geocaching.com verfolgt werden. Die Idee ist einfach und faszinierend. Der Besitzer legt den Travelbug in einem Geocache ab und gibt ihm ein Ziel (das kann man online nachlesen und meist ist auch eine Notiz am Bug). Wenn ein Geocacher möchte, dann kann er den Bug mitnehmen und muss dies online bekannt geben. Dann muss der Cacher dafür sorgen, dass der Bug in einem anderen Cache wieder abgelegt wird, idealerweise ein Stück näher an seinem Bestimmungsort. Lucky’s Ziel ist ja Irland und da wir im Mai vorhaben, Richtung Calais zu fahren, nehmen wir ihn mit. Vielleicht kann er ja dort die Fähre nehmen und kommt seinem Ziel immer näher :-)

 

Frohe Ostern

20120408-154506.jpg

Diese süße Überraschung haben wir heute nach unserer Tour auf die Burg Neuscharfeneck an unserer Wohnmobiltür gefunden. Der Stellplatz hier in Gleisweiler auf dem Weingut Kost ist ein echter Geheimtipp.

20120408-181738.jpg
Nach einem gemütlichen Frühstück sind wir Richtung Walddusche losgezogen. Diese einmalige Vorrichtung im Hainbachtal bei Gleisweiler ist im neunzehnten Jahrhundert für das Bad Gleisweiler errichtet worden, um Patienten mit Kaltwasseranwendungen zu quälen. Unser Gastwirt hat laut seiner eigenen Auskunft bereits für jeden deutschen Fernsehsender in der Walddusche geduscht.

20120408-181753.jpg
Brrrrrr….

20120408-181800.jpg
Wasserzufuhr für die Walddusche – Peanuts fand sie Super ;-)

20120408-181808.jpg

Auf schönen Waldwegen sind wir dann zur Burgruine Neuscharfeneck gelangt, die viert größte Ruine der Pfalz. Sie ist auch wirklich beeindruckend und einen Besuch wert. Dort liegt auch ein Multicache, den wir natürlich auch finden wollten. Ein Multicache besteht aus mindestens 2 Stationen. Im ersten Cache findet man die Koordinaten der nächsten Fundstelle usw. Das Auffinden des ersten Caches war allerdings gar nicht so leicht, da sehr viele Muggel (das sind Menschen, die nichts von den Geocaches wissen) auf der Burg unterwegs waren. Als wir dort ankamen gab es auch noch eine Führung…

Nach unserer Tour waren wir froh, wieder am Wohnmobil zu sein und wir konnten sogar noch ein paar Sonnenstrahlen genießen. Peanuts und Máté waren auch wieder zufrieden und haben sich mit uns ausgeruht. Bei unserer Ankunft haben wir außerdem eine  Überraschung an der Tür vorgefunden. Der Platz bei der Winzerfamilie Kost ist einfach toll.

Wir haben uns dann das erste Mal in diesen Tagen selbst bekocht, das Essen bei den Kost’s ist einfach zu gut. Allerdings waren wir noch zum Nachtisch in der Weinstube, es gab einen süßen Flammkuchen.

Der Chefkoch in seinem Element ;-).

Peanutsgang rastet in Gleisweiler

20120407-165427.jpg

Morgens nach dem Aufstehen gab es eine Lesestunde für Máté

20120407-165415.jpg

Nach dem Frühstück und dem Regen sind wir dann losgezogen. Abends zuvor haben wir in der Weinstube entdeckt, dass es bei Gleisweiler ein schönes Wanderziel gibt, die Trifelsblick Hütte.
Durch den Ort sind wir dann in Richtung der Hütte aufgebrochen.

20120407-164227.jpg

20120407-170021.jpg
Der Ausblick kann sich auch an dieser Hütte wirklich sehen lassen, und die Gemüsesuppe und der Schoppe Woi (Wein) waren sehr lecker zu unverschämt günstigen Preisen.

Dann ging es weiter zum 2. Cache des Tages (der erste war schon in Gleisweiler direkt nach dem Start gefunden…)

20120407-164246.jpg

20120407-170550.jpg

20120407-170557.jpg
Peanuts und Máté waren geduldig und haben die Waldluft genossen ;-)

20120407-170606.jpg

Auf geheimnisvoll wirkenden Waldwegen ging es dann weiter zum nächsten Cache.

20120407-170613.jpg

20120407-170619.jpg

Auch so findet man am Wegesrand immer wieder schöne Sachen, die man auch fotografieren kann (wenn man will…. Und ich wollte ;-) )

20120407-170715.jpg

Unser nächster Zielpunkt liegt auf ca. 600 Meter und bietet einen tollen Ausblick auf die Rheinebene.

20120407-170733.jpg

20120407-170629.jpg

20120407-170636.jpg

20120407-170645.jpg

20120407-170651.jpg

20120407-170705.jpg

20120407-170748.jpg

20120407-170804.jpg

20120407-170814.jpg

20120407-170827.jpg

Und in unseren nächsten Ausgabe lesen Sie: Ruhe und Frieden durch Geocaching…

20120407-170837.jpg

Die Peanutsgang zu Gast in Annweiler

Das Osterwochenende 2012 lockt ja nicht gerade mit den besten Wetteraussichten. Aber die Peanutsgang lässt sich davon nicht beirren und sattelt das Wohnmobil.

20120407-154926.jpg

Nachdem wir morgens alles eingeladen haben sind wir in den Pfälzer Wald gefahren. Unser Ziel war Annweiler am Trifels. Ein schöner Ort unterhalb einer beeindruckenden Burg mit Geschichte. Hier war einmal der berühmte König Löwenherz gefangen.

Unsere Strecke hat sich an einer Geocachestrecke orientiert. Auch dieses mal hat uns das neue Hobby zusammen mit unseren Fellnasen viel Spaß gemacht.

20120407-161414.jpg

Man entdeckt immer wieder tolle Plätze und kann die schöne Natur genießen. Die Strecke war vor allem für unsere Peanuts super, da sie ordentlich den Berg hinauf führte.

20120407-161610.jpg

20120407-161628.jpg

20120407-161648.jpg

20120407-161706.jpg

Als wir an der wirklich schönen Pfälzerwaldvereins-Hütte Jungpfalz angekommen waren, wurde gerastet und anschließend ging es wieder zurück zum Ausgangsort.

20120407-161918.jpg

20120407-161925.jpg

20120407-161931.jpg